Begrüntes Umkehrdach mit Retention: Der passende Dämmstoff

Die Folgen des Klimawandels sind spürbar: Sommer werden heißer, Extremwetterereignisse häufiger. Um die Folgen von Starkregen abzumildern, etwa Kanalisationen zu entlasten, setzen immer mehr Kommunen, Architekten und Planer auf Retentionsdächer. So auch die Kondor Wessels NRW GmbH, Bauherrin vom Solinger Wohnprojekt „O-Quartier“. Sie beauftragt die Jürgen Paust GmbH mit der Realisierung eines begrünten Umkehrdachs mit Retention auf WU-Beton für die Dachflächen der sechs Wohnblöcke. Der richtige Dämmstoff ist hier von besonderer Bedeutung.
4. April 2023

Alle Inhalte. Mehr Antworten.

Mit Q+ erhalten Sie sofort Zugriff auf:

✔ alle veröffentlichten Inhalte vergangener Ausgaben
✔ alle Inhalte zukünftiger Ausgaben

Jetzt 3 Monate testen!

nur 8€ 3 /Monat
(zzgl. MwSt.)

Jetzt testen

Sie haben bereits einen Zugang?

Icon