Online-Schulung

Urbane Logistik

Termine für 2021 folgen

Online-Schulung

Urbane Logistik

Mobilität ist integraler Bestandteil der Standortplanung und Entwicklung von Quartieren. Durch Veränderungen im Mobilitätsverhalten wie E-Mobility oder Sharing-Angebote, Anforderungen an klimabewusste Angebote zur Fortbewegung und vermehrten Lieferverkehr gestaltet sich die Planung zukunftsfähiger Quartiere und Wohnanlagen immer schwieriger.

Die Online-Schulung „Urbane Logistik“ informiert die Teilnehmer von den Möglichkeiten der emissions- und geräuscharmen Lieferung über Mikro-Depots und anbieteroffene Paketkastenanlagen bis hin zu Quartiersboxen über neue quartiersbezogene Belieferungskonzepte.

ZIELE UND NUTZEN

  • Informativ: Flächeneffiziente Mobilitätskonzepte bieten von der Quartierserschließung über die ÖPNV-Anbindung  bis zur Reduzierung des Stellplatzschlüssels Planungsempfehlungen für intelligente und zukunftsfähige Mobilitätslösungen.
  • Hilfreich: Technisches und wirtschaftliches Hintergrundwissen von Sammelgaragen, Mobilitätshubs und Fahrradabstellanlagen hilft bei der Entwurfs- und Werkplanung.
  • Interaktiv: Durch die Interaktion in unserer Online-Schulung können die Teilnehmer die Fragen stellen, auf die sie dringend eine Antwort brauchen.

METHODE

Die Online-Schulung findet live statt. Die Teilnehmer können ihre Fragen über eine Chat-Funktion direkt an den Referenten stellen.

INHALTE

Urbane Logistik: : Neue quartiersbezogene Belieferungskonzepte

  • emissions- und geräuscharme Lieferung bei hoher Verkehrssicherheit
  • Mikro-Depots (Reduzierung der Abgas-Emissionen und des Verkehrsaufkommens durch die Paketzustellung zu Fuß/per Fahrrad; Standorte/geeignete Flächen; Kosten; Vorteile/Nachteile…)
  • anbieteroffene Paketkastenanlagen und Paketstationen
  • Quartiersboxen
  • betriebliche Mobilität

TEILNEHMER

Architekten, Ingenieure, Stadtplaner, Bauunternehmen, Mitarbeiter der öffentlichen Verwaltung

EXPERTE

Christian Bitter

bitter Dipl.-Ing. Christian Bitter, Stadtplaner in München, arbeitet seit über 25 Jahren in den vielfältigen Bereichen der Stadtentwicklung. Neben der Steuerung von komplexen städtebaulichen Entwicklungsmaßnahmen gehen seine Erfahrungen als Kommunalberater auf Themen der Innenstadtentwicklung, des Quartiersmanagements und der Städtebauförderung zurück. Seit 2016 arbeitet er bei der stattbau münchen GmbH als Experte für Mobilitätskonzepte, die sowohl vorhabenbezogen auf Baugenehmigungsebene als auch quartiersbezogen auf Rahmenplan- bzw. Bebauungsplanebene aufgestellt werden. Seit 2018 ist Christian Bitter Prokurist der stattbau münchen GmbH.

Termine für 2021 folgen