DIE RICHTIGE PLANUNG VON ABSTELLFLÄCHEN IM WOHNQUARTIER

Oft unterschätzt!

Text | Foto (Header): © projekt w

Die erfolgreiche Planung eines Wohnquartiers stellt Planer und Architekten vor große Herausforderungen. Nicht nur die Ausrichtung des Quartiers für unterschiedliche Lebensbedürfnisse, sondern auch Mobilität und Verkehr, Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten, medizinische Versorgung sowie Kinderbetreuung müssen ihren Platz in einem gelungenen Wohnquartier finden.

Auszug aus:

Die Planung und Umsetzung der benötigten Abstellflächen rückt immer mehr in den Fokus des modernen Wohnungsbaus. Die Bedürfnisse dahingehend haben sich in den letzten Jahren verschoben und finden sich auch in den Vorgaben in den jeweiligen Länderbauordnungen wieder. Nicht nur die Anzahl und die Beschaffenheit der Fahrradabstellplätze pro Wohnung, sondern auch der richtige Standort und die Anzahl der benötigten Müllbehälter der Bewohner muss gewährleistet sein.

projekt w ist in der Lage, ein Gesamtkonzept für alle benötigten Abstellflächen eines Wohnquartiers zu erstellen.

Ob Autos, Fahrräder, Müllcontainer, Kinderwagen, Mobilitätshilfen oder Hobbygegenstände finden mit den Einhausungssystemen von projekt w genau das passende Zuhause.

Bei der Umsetzung und Planung müssen folgende Kriterien berücksichtigt werden:
— Standort, Zufahrten
— Anzahl (Autos, Fahrräder, Müllcontainer, etc.)
— Flächenbedarf der Abstellflächen
— Zugänglichkeit und Barrierefreiheit
— Beschaffenheit des Untergrunds
— Optische Integration
— Statik

All diese Punkte und eine gute charakteristische Einbindung in das Umfeld der Wohnanlage sind wesentliche Voraussetzungen für die Funktionalität und Akzeptanz der Bewohner und damit auch ein Erfolgsgarant eines gut geplanten Wohnquartiers.

Durch den modularen Baukasten von projekt w, der sich aus verschiedenen feuerverzinkten Stützen-Trägersystemen und vielfältiger Dachtypen sowie einem großen Sortiment aus Seitenverkleidungen zusammensetzt, sind dem Gestaltungs- und Planungsspielraum keine Grenzen gesetzt. Besonders beliebt als Dachkonstruktion ist das optionale Gründach-Light, welches gerade in der Diskussion um den Klimawandel auf das Stadtklima eine positive Auswirkung hat und den grünen Charakter eines Quartiers widerspiegeln kann.

In unserer neuen Broschüre „Urbane Systeme“ finden Sie viele Anregungen und Informationen für Ihr nächstes Projekt.

Weitere Informationen:

JETZT ABONNENT WERDEN UND KEINE AUSGABE VERPASSEN:

QUARTIER

Das Fachmagazin für urbanen Wohnungsbau